Luftdichtheitsebene

Die Luftdichtheitsebene ist eine den Lufttransport im Gebäude von innen nach außen unterbrechende Ebene. Sie wird z.B. durch eine lückenlose Schicht aus speziell beschichteten Papieren oder Folien gebildet. Die Luftdichtheitsebene ist auf der warmen Seite einer Wärmedämmung anzubringen. Bei der Verlegung ist auf Lückenlosigkeit und Unverletztlichkeit zu achten. Die Luftdichtheitsebene erfüllt bei richtiger Anwendung immer auch die Aufgabe einer Wasserdampfbremse. Bei sorgfältiger und lückenloser Verlegung sichert die Luftdichtheitsebene eine bauschadensfreie Wärmedämmung im Dach oder, bei einer Innendämmung, die sichere Funktion einer Wärmedämmung an der Innenseite von Außenwänden.

Schreibe einen Kommentar