Wissen

Schaumglas-Platten

zuletzt am: Di, 01 Mrz 2016 08:29:27 | von: now | Kategorie(n): Allgemein

Handelsnamen Cori-Glass, Foam-Glass
Herstellung, Herkunft Schaumglas wird aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Glas wird gemahlen, mit Kohlenstoff vermischt, erhitzt und geschmolzen; bei der Verbrennung des Kohlenstoffes bilden sich Gasblasen, die das Glas aufschäumen; es bilden sich völlig geschlossene Glaszellen, in denen neben CO2 auch H2S Schwefelwasserstoff enthalten ist, weshalb Schaumglas beim Brechen nach faulen Eiern riecht
stoffliche Eigenschaften wasser- und dampfdicht, nicht brennbar, druckfest, maßbeständig
Angebot, Liefermöglichkeit 600 x 450 mm, 300 x 450 mm, 600 x 600 mm, 300 x 600 mm, Plattenstärke 40 bis 180mm
Dämmstoffdichte in kg/m3 110 (100 – 160)
Wärmeleitfähigkeit in W/mK 0,04 (0,04 – 0,06)
Diffusionswiderstandszahl µ 8 (praktisch dampfdicht)
Wärmekapazität, spezifische in kJ/kgK 0,84
Brandschutzklasse nach DIN 4102 Teil 1 bzw. Euroklasse Baustoffklasse A1/Euroklasse A1
Herstellungsenergieaufwand mittel bis hoch, widersprüchliche Angaben
Risiken unbekannt
Preis in EUR pro m3 400€; pro m² 80 € für U-Wert 0,2
Beständigkeit alterungsbeständig, schädlingssicher, Zerstörung der Schaumstruktur durch gefrierendes Wasser
Entsorgung Recycling prinzipiell möglich, aber schwer; wieder einschmelzbar, deponiefähig, Bauschutt, mit Bitumen verklebtes Material kann granuliert für den Straßenbau zur Verfügung gestellt werden
Zulassungs-Nr.

Anwendungstyp nach DIN EN 13 167;[nbsp]DAD, DAA/dh, DI, DEO, WAB, WAA, WAP, WZ, WI, WTR, PW/dh, PB/dh[nbsp](Anwendungstyp nach DIN 18 174 WDS)

Anwendung, Verarbeitung:
  • Alternative zu Polystyrol-Extruderschaum
  • geeignet für die Flachdachdämmung, nichtbegehbare und begehbare Dachflächen, Terrassen
  • Trapez-Leichtdächer, Parkdächer, Gründächer, Metalldächer
  • unter lastabtragenden Gründungsplatten (wärmegedämmte Bodenplatten)
  • auf Bodenplatten
  • auf erdberührten Außenwänden (Perimeterdämmung)
  • auf Innenwänden,
  • unter Industriefußböden
  • als erste Lage einschlaliger Mauerwerkskonstruktionen zur Verringerung der Wärmebrücke

Beachten:

  • Bei der Erdreich berührenden Dämmung müssen Schnittkanten des Schaumglases dauerhaft wasserdicht verschlossen werden.
  • keine Punktlasten, das Material muss plan aufliegen
Vorteile:
  • wasserdicht, druckfest, dampfdicht, maßbeständig, nichtbrennbar, säurebeständig, schädlingssicher, leicht zu bearbeiten
  • enthält keine ozonschädigenden Treibgase (FCKW/ H-FCKW usw.), Flammschutzmittel oder Bindemittel,
  • nicht brennbarer, dampfdichter Dämmstoff
  • für hohe Druckanforderungen geeignet 0,7 bis 1,7 N/mm²
  • einheimische Rohstoffe
Nachteile:
  • sehr hoher Preis
  • Verarbeitung durch Verkleben mit Heißbitumen

Schreibe einen Kommentar