- as-oeko-haus - https://as-oeko-haus.de -

Blähton

Unbrennbares, schüttfähiges, hochbelastbares Material mit mäßigen Dämmeigenschaften

daemmst_schuett_poroton
Blähton
Handelsnamen

Fibotherm, Liapor, u.a.
Herstellung, Herkunft Aufbereiteter, granulierter Magerton wird mit einem Treibmittel versetzt. Bei 1200 °C kommt es zur Expansion. Die granulierten Tonkügelchen blähen sich zum fünffachen ihres Volumens auf, die Oberfläche erhält eine relativ feste, gesinterte Außenhaut.
stoffliche Eigenschaften durch Verglasung der Oberfläche Wasser abweisend, nicht brennbar, druckfest, schwer
Angebot, Liefermöglichkeit in Säcken
Dämmstoffdichte in kg/m3 400 -1000
Wärmeleitfähigkeit [1] in W/mK 0,01 – 0,25
Diffusionswiderstandszahl µ 2 – 8
Wärmekapazität [2], spezifische, in kJ/kgK
Brandschutzklasse
A1
Herstellungsenergieaufwand mittel, 300-450 kWh [3]/m³ ?
Risiken keine bekannt
Preis in EUR pro m3 [nbsp]
Beständigkeit [nbsp]
Entsorgung recyclingfähig, deponierbar
Zulassungs-Nr. Z-23.11-1907
Anwendung, Verarbeitung: Kerndämmung [4], Deckendämmung, Höhenausgleich, Zuschlag zu Lehmausfachungen im Fachwerkbau
Vorteile:
  • heimischer Rohstoff
  • nicht brennbar, druckbelastbar als Schüttung
Nachteile:
  • Wärme dämmende Eigenschaften mittelmäßig
  • ungünstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einsatz als Dämmstoff nicht empfehlenswert